Montag, 8. April 2013

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen ;)

Wow! Was für ein Tag! 2 Tage ist es schon her aber ich bin immer noch total geflascht! Die Rede ist hier von dem SchäfchenTreffen, das ich hier im vorherigen Post angekündigt hatte. Wir hatten eigentlich mit höchstens 40 Leuten gerechnet, gekommen sind dann tatsächlich Rund 70 Frauen und Kinder und Babys!!! Der Tag fing damit an, dass ich mit meiner Familie voll bepackt schon um 7 Uhr aus dem Haus bin. Wir haben Elisabeth Wetsch vom Bahnhof abgeholt und waren schon um 8 Uhr vor meinem Verein IDIZEM e.V. Und an der Stelle möchte ich mich nochmal gaaaaaaaaaaaaaaaanz lieb bei meinem Mann bedanken,
der schon gewusst hat wieso er da war! Keine Getränke, nicht genügend Stühle und Tische und und und.. die eigentlich schon hätten bereit stehen sollen waren nicht da! Die ersten Helferinnen waren auch schon eingetrudelt. Schnell haben wir alles zurecht gerückt und vorbereitet. Bedanken möchte ich mir auch an dieser Stelle bei Renate, ohne die es wohl zu keinem Treffen in München gekommen wäre ♥... Dann kamen eine nach der anderen rein und es wurden immer mehr und mehr :) Aber der Atmosphäre hat es keinesfalls geschadet, im
Gegenteil! Jede Einzelne hat dazu beigetragen, dass sich ALLE wohlgefühlt haben. Gleichzeitig war es auch ein Zusammenkommen der Kulturen! An diesem Tag haben sich Frauen aus Bozen (Italien), Österreich und der Schweiz auf den Weg zu uns gemacht. Türkische Frauen haben ihre Spitzendeckchen, Oya's, Patiks ausgestellt und zum Teil gezeigt wie man sowas herstellt. Kulinarische Köstlichkeiten wie Schlutzenkrapfen, Obatzder, Brezen, Koskos-Salat, Börek, und und und haben dazu
beigetragen, dass uns die Puste nicht ausgegangen ist. Auch meine Mädels haben sich anstecken lassen und bekamen auch exklusive Anleitungen zum ersten Stricken und Häkeln :)
Bis Abends um 18 Uhr hat das ganze gedauert, bis die letzten gegangen sind. Dann noch ein paar Stühle  und Tische wieder zurecht gerückt und dann sass ich dann auch schon total platt vor Anstregung und den ganzen Eindrücken auf meinem Sofa.. Und wie heisst es doch so schön, nach dem Treffen ist vor
dem Treffen! Im Kopf plane ich schon die nächste Veranstaltung und werde ganz bestimmt zum nächsten Treffen in Salzburg pilgern :)
Die Haube links habe ich zu meiner Henna-Nacht passend zu meinem traditionellen Kostüm damals selbst gefertigt. Ich habe damals 2 Wochen vor der Hochzeit damit angefangen und bin zum Glück auch fertig geworden :) Die Spitze weiter oben ist aus meiner Aussteuer - selbstgehäkelt!

 Selbstgefärbte Wolle wurde zum Verkauf angeboten, musste natürlich gleich was davon kaufen :)
 Mein Objekt der Begierde!! Will auch sowas geschenkt haben!!
 Das sind bunte Servietten, die früher bei Teegesellschaften gereicht wurden. Heute sind sie leider durch Papierservietten ersetzt worden. Diese hier stammen aus der Aussteuer einer Freundin und sind schon über 40 Jahre alt.
 Auch hatten wir ein Geburtstagskind zu befeiern - Happy Birthday liebe Munise ♥