Dienstag, 9. Juli 2013

Margariten an der Mütze

Als Mutter von zwei Töchtern ist es mir wichtig, sie nicht als Zwillinge auftreten zu lassen. Als Kind habe ich es gehasst, immer das Gleiche wie meine 1 Jahr jüngere Schwester anziehen zu müssen. Vor allem bei Festtagen fand es meine Mutter anscheinend hübsch uns in identische Kleidungen zu stecken. Deshalb habe ich das bei meinen Mädels bisher immer erfolgreich vermieden.


Diese zwei Sommermützen sind für zwei Schwestern. Eine der beiden Süssen ist die beste Freundin meiner Kleinen. Ich finde dieses Set ist mir gut gelungen... Sie sind nicht identisch, können aber gut als Partnerlook durchgehen :)


Heute hat der Fastenmonat Ramadan der Muslime angefangen. Also werde ich wohl in der nächsten Zeit mehr kochen als sträkeln. Ramadan ist für uns Muslime die Zeit der inneren Einkehr. Man rezitiert vermehrt den Koran, liest seine Übersetzung und trifft sich am Abend zum gemeinsamen Fastenbrechen mit Familienmitgleidern und/oder Freunden. Die gedeckten Tische sind dann natürlich dementsprechend üppig. Natürlich ist das Fasten anstrengend, vor allem an den ersten Tagen und vor allem wenn diese Tage lang und heiss wie im Sommer sind. Aber zum Glück verschiebt sich der Fastenmonat jedes Jahr um 11 Tage nach vorne, so dass es Jahre gibt die kürzer und kühler sind.
So, nun muss ich auch schon in die Küche und mal schaun, was ich für heute Abend zaubern kann....